AGB

Ausbildungsort

azm Ausbildungszentrum Mittelland
Eisenbahnstrasse 44
4900 Langenthal

 

Basislehrjahre

Kontaktieren Sie das azm Ausbildungszentrum Mittelland, damit Ihre Bedürfnisse geklärt und ein massgeschneidertes Konzept für Sie erarbeitet werden kann.

 

Ausbildungsleitung

Die Ausbildungsleiter sind qualifizierte Berufsbildner des azm Ausbildungszentrum Mittelland.

 

Absenzen

Der Teilnehmer ist für den Zeitraum der Ausbildung von der Lehrfirma freizustellen. Der Berufsfachschulunterricht muss jedoch besucht werden. Kann ein Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Ausbildung teilnehmen, muss eine telefonische Meldung bis 8.15 Uhr an die Ausbildungsleitung erfolgen. Unentschuldigtes Fernbleiben der Ausbildung wird der Lehrfirma gemeldet. Nachholen von Abwesenheiten ist nur möglich, wenn dies für den Ausbildungsorganisator realisierbar ist.

 

Verhalten

Ungebührliches Verhalten hat eine Meldung an die Lehrfirma zur Folge. Im Wiederholungsfall kann ein Teilnehmer von der Ausbildung ausgeschlossen werden.

Ausbildungsbeginn 

Haupteingang
azm Ausbildungszentrum Mittelland
Eisenbahnstrasse 44
CH-4900 Langenthal
Arbeitsbeginn 1. Tag: 9.00 Uhr

 

Ausbildungszeiten

8 Stunden pro Tag / am Morgen 15 Minuten Pause.
In der Regel 7.30 – 12.00 und 13.00 – 16.30 Uhr

Ausrüstung

Wird mit der Ausbildungseinladung bekannt gegeben.

Verpflegung

Mitarbeiter des azm Ausbildungszentrum Mittelland können sich vergünstigt im SV-Restaurant vis-à-vis am Bahnhof Langenthal verpflegen.

 

Versicherung 

Die Ausbildungsteilnehmer sind nicht durch den Ausbildungsträger versichert.

Parkplätze 

Für Fahrräder und Motorräder werden auf dem Firmengelände Parkplätze zur Verfügung gestellt. Wir empfehlen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, da sich der Bahnhof Langenthal in unmittelbare Nähe des azm Ausbildungszentrum Mittelland befindet.

 

Materialschäden

Verursachter Schaden infolge fahrlässiger Handlungsweise wird der Lehrfirma in Rechnung gestellt.

 

ÜK-Kompetenznachweis

Nach abgeschlossenem Überbetrieblichem Kurs wird der Lehrfirma, der gesetzlich vorgeschrieben ÜK-Kompetenznachweis zu gesendet.

Ausbildungsnachweis

Nach der Ausbildung erhält die Lehrfirma eine Bestätigung für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung, inkl. Arbeitsqualifikation.