Lernendenlager – 4. Tag

Wir halfen auf der Alp den Bauern. Da ihre Brunnen für die Kühe schon in die Jahre gekommen waren und es dieses Jahr einen sehr trockenen Sommer gab, hatten sie viel zu wenig Wasser. Deshalb wurden sie ersetzt. Als wir auf der Alp ankamen, war schon alles bereit. Der Graben wurde gemacht und alles Material war da. Wir mussten danach Schächte und Brunnen setzen und die Leitungen verlegen.

Da wir unsere Arbeit schon früher als erwartet beendet hatten, bekamen wir noch andere Arbeiten. Eine Hälfte der Gruppe durfte zu Gian in die Käserei und beim Umbauen helfen und die Anderen waren mit dem Älpler am Holzen. Am Nachmittag kam das Highlight der Woche. Da die oberen zwei Brunnen sehr abgelegen waren, mussten sie mit dem Helikopter hinauf geflogen werden. Danach waren wir fertig auf der Alp und warteten auf die Eltern, denn heute war Besuchsnachmittag. Den abend schlossen wir mit einem Raclette ab.

David Sperisen, Baumaschinenmechaniker EFZ